DAS NEUE PROGRAMM - März bis Juli 2018

                                     

Dienstag, 6.März 2018

  

„Der Benin“ – Bericht einer Reise nach Afrika

 

Rudi Hitzl und Georg Empl, beide Förderer des Vereins „Freunde Benins“, bereisten im letzten Jahr  den Benin. Er gehört zu den ärmsten Ländern dieser Welt. Es fehlt dort an vielem: An sauberem Wasser, an Nahrung,  an Gesundheitsvorsorge und Bildung. Die beiden Glonner erzählen Spannendes über das Alltagsleben im Benin und die Hilfsprojekte des Vereins. - Warum viele Afrikaner der Meinung sind, dass wir hier in Deutschland „im Himmel auf Erden“ leben, werden alle, die zuhören, dann verstehen…

 

mit Rudi Hitzl und Georg Empl, Glonn

 „Freunde Benins e.V.“

 Teilnahmegebühr frei

freiwillige Spenden zugunsten der Hilfsprojekte im Benin gerne gesehen

Frühstücksbeitrag nach Ermessen

 

 

 Dienstag, 10.April 2018

 

„Sind unsere Bienen am Aussterben?“

 

Das Jahr 2018 ist im Landkreis  „D, as Jahr der Biene“. Aus gutem Grund: Die Zahl aller Fluginsekten ist nach Studien in den letzten 15-20 Jahren um schockierende 75% zurückgegangen. Stellvertretend richtet sich der Blick dabei auf die Honigbienen.

Franz Emmerig, selbst passionierter Bienenzüchter und Vorsitzender eines Imkervereins, wird uns interessante Einblicke in sein „Hobby“ geben. Er wird auch ein Schlaglicht auf das Bienensterben werfen. Was gefährdet die Insekten und was können wir alle tun, um ihnen zu helfen? – damit der Landkreis Ebersberg „summt“.

 

mit Franz Emmerig, Moosach

1.Vorsitzender des Imkervereins Glonn, Baiern und Umgebung

 Teilnahmegebühr 4 Euro/Frühstücksbeitrag nach Ermessen

 

 

 Dienstag, 8.Mai 2018

 

„Wie entsteht Gesundheit? Was hält uns gesund?“

 

Es soll bei diesem Vortrag um das Modell der „Salutogenese“ gehen:

Die Fragestellung bei der Salutogenese ist nicht,  „was macht uns krank?“,  sondern

„was erhält uns gesund?“

Folgende Fragen werden uns beschäftigen: Was sind  Bedingungen dafür, (außer gesunder Ernährung, regelmäßiger Bewegung etc.) gesund zu bleiben, bzw. es wieder zu werden? Was kann ich selbst für mein Wohlbefinden tun? Gibt es ein Erleben von gesund oder heil sein trotz Krankheit?

 

mit Martina Kasper, Diplomsozialpädagogin, Ebersberg

 Teilnahmegebühr 4 Euro/ Frühstücksbeitrag nach Ermessen

 

 

 Dienstag, 5.Juni 2018

 

„Alter(n) und Würde“ – neue Denkanstösse

 

Wie steht unsere Gesellschaft eigentlich zum Alter(n) und welche Weichen müssen gestellt werden, damit Jede und Jeder nach seinen Vorstellungen in Würde alt werden kann?

Doris Rauscher, SPD Politikerin und Mitglied des Bayr. Landtags, liest aus einer Sammlung des SZ-Journalisten Heribert Prantl, „Alt. Amen. Anfang. - Neue Denkanstösse“. Anschließend diskutiert die Sozialpolitikerin mit den Besucherinnen über das Gehörte und all die Fragen, die ältere Menschen bewegen und umtreiben.

 

Lesung und Diskussion

mit Doris Rauscher, MdL, Ebersberg

u. a. Sprecherin für Politik für Senioren und ältere Menschen in der SPD-Landtagsfraktion

Eintritt frei /Frühstücksbeitrag nach Ermessen

 

Dienstag, 3.Juli 2018

 

 „Was bedeutet eigentlich ‚Fair’ und was ist ’Fairer Handel’?“

 

Der Welthandel ist vor allem eines nicht: Fair.

Wenige bekommen viel und viele bekommen wenig. Der Faire Handel ist ein Versuch, die Verteilung gerechter zu gestalten. Die Referentin wird am Beispiel eines Mangoprojekts auf den Philippinen die positiven Wirkungen gerechter Entlohnung auf alle erläutern.

Dass Fairer Handel mit seinen qualitativ hochwertigen Waren, speziell auch am Frühstückstisch, Spaß machen kann, wird die Referentin zeigen:

Sie bringt eine Auswahl an Klassikern des Fairen Handels (Kaffee, Kakao, Tee etc.), sowie schöne, kunsthandwerkliche Gegenstände (zur Information und zum Verkauf) mit. Wer will da widerstehen?

 

 mit Marie Dorothee Flammersfeld, Grafing

Bildungsbeauftragte des Fair-Weltladens in Grafing

 Teilnahmegebühr 4 Euro/ Frühstücksbeitrag nach Ermessen